Projekt "International Footprint"

Ziel des Projektes ist es Internationale Jugendbegegnungen in der Region Hannover zu fördern.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover umgesetzt. Es ist in drei Blöcken aufgeteilt und erstreckt sich über zwei Jahre (2018 und 2019).

Im ersten Schritt werden Multiplikatoren in der Jugendarbeit ausgebildet und internationale Partnerschaften aufgebaut bzw. reaktiviert (September 2018). In diesem Zuge wurden fünf Tandem-Partnerschaften gebildet, die aus jeweils einem deutschen und einem internationalen Partner bestehen.

Diese Partner planen im zweiten Schritt fünf internationale Jugendbegegnungen und ermöglichen jungen Menschen wertvolle interkulturelle Erfahrungen zu sammeln (Juli/August 2019).

Im dritten Schritt sollen weitere Multiplikatoren ausgebildet werden, um dem o.g. Ziel näher zu kommen. Umsetzen möchten wir dieses in einem Forum zur Qualifikation, Vernetzung und zum Austausch.

Unsere internationalen Partner

Fünf regionale Partner:

  • JANUN Hannover e.V.
  • Abteilung Kinder und Jugend der Stadt Langenhagen
  • Kinder- und Jugendbüro der Stadt Laatzen
  • Team Gremien und Repräsentation der Region Hannover
  • Jugendbegegnungsstätte am Tower des Kreisjugendrings München-Land als Partnerlandkreis der Region Hannover

 

Fünf internationale Partner:

  • Rotes Kreuz Kragujevac / Serbien
  • Salmon Jugendzentrum London / England
  • Landkreis Poznan / Polen
  • Zwillingsstadt Gubin – Guben / Polen
  • Verein Euroregion Pomerania Stettin / Polen

Block 1 - Internationale Fachkräftebegegnung

Im September 2018 haben sich die fünf o.g. Tandem-Partner für sechs Tage getroffen und zum Thema Internationale Jugendbegegnungen (IB) ausgetauscht. Die insgesamt 24 Fachkräfte aus vier Nationen erhielten praxisnahe Informationen für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer IB, z.B. über Finanzierungsmöglichkeiten und Ideen zur Programmgestaltung. Einen wesentlichen Teil des Austausches machte die Planung der eigenen internationalen Begegnung im nächsten Jahr aus.

Unser Regionspräsident, Herr Jagau, hat die TeilnehmerInnen persönlich begrüßt und sein Wohlwollen zu unserem Vorhaben ausgesprochen.

Presse-Artikel zu der Fachkräftebegegnung hat der Leineblitz und die Euroregion Pomerania veröffentlicht.

 

 

 

Block 2 - Fünf internationale Jugendbegegnungen in der Region Hannover

Das Besondere an diesen Begegnungen ist, dass diese parallel im selben Zeitraum stattfinden. Zusätzlich werden in der Woche vom 29.07. - 04.08.2019 drei zentrale Events über das Kooperationateam angeboten. Hier können sich die fünf internationalen Gruppen begegnen und zusätzliche internationale Erfahrungen sammeln.

Weitere Interessierte, die in derselben Zeit eine internationale Jugendbegenung umsetzen oder am Forum IB teilnehmen und Praxiserfahrung sammeln möchten, sind zu den Events herzlich eingeladen. Bitte Kontakt zu Edith Kubitza aufnehmen: edith.kubitza(at)rjr-hannover.de

Die zentralen Events sind ein Besuch im Zoo Hannover, eine Sport-Veranstaltung und eine Party. Sie sind derzeit in der Planungsphase.

Block 3 - Forum Internationale Jugendbegegnungen

Angedacht ist eine Austausch-, Vernetzungs- und Qualifizierungsplattform, welche sich derzeit in der Planungsphase befindet.